Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!

heaven#2187 Gottes Wille 1. november 2006

Der Himmel#2187 Gottes Wille 1. November 2006

Du bist kein Geheimagent von Gott. Gleichzeitig bist du nicht der Reiseleiter. Du dienst nach Meinem Geheiß. Erinnere dich, du kannst Hinweise vernachlässigen, aber sie sind Meine Hinweise, die du vernachlässigst. Nicht deine. Du kannst Meine Hinweise schweigsam oder offen verlassen. Auf jeden Fall sind Meine Hinweise - die Schlüssel zu Mir -- da, damit andere sie allein entdecken. Ich muss eines jeden einzelnen eigene Entdeckung sein. Du kannst Mich nicht für andere entdecken. Lass dein Leben leiten. Sei eine Erinnerung an Mich, nicht etwas das jemand herumtragen oder davon überwältigt sein oder folgen muss.

Du wähltest Mich. Der Antrieb kam aus deiner eigenen Seele. Egal wie allmählich, plötzlich, warst du eines Tages du hier vor Mir. Irgendwie befandest du dich vor Mir. Du, Eins, allein. Auch wenn du in einer Menge von Tausenden warst, warst du Eins, allein, und standest vor Mir. Gänzlich aus deinem eigenen Willen, erschienst du vor Mir. Du wusstest nicht, wie du hier gelangtest, Welch besondere Aneinanderreihung von Ereignissen oder Gedanken dich brachte, aber du wusstest dass du kommen musstest, wusstest dass du hier sein musstest, und du, du, allein, erschienst. Keiner stieß dich. Keiner hat dir befohlen. Allein, schweigsam erschienst du. Und so tratest du ins Königreich deines eigenen Herzens ein.

Es ist wahr, dass du Mich zu anderen Herzen bringen wirst, aber du lieferst sie nicht. Sie können eine Fahrt mit dir festmachen, aber du nimmst keinen. Es gibt keine Entführung, jeder ist frei, frei zu stolpern, frei, die lange Reise zu gehen, frei, Mir entgegen zu laufen, und frei, in ihren Einbildungen wegzulaufen. Du, Geliebte/r, hältst Skalpe für keine Zählung. Du suchst keinen Sieg. Du rettest keine Seelen. Du singst nur dein Lied, und einige werden mit dir singen. Du gehst nur eine Fahrbahn hinunter, und einige werden mit dir gehen. Du rufst nur Meinen Namen, und andere werden ihn mit dir rufen. Du bist nicht der Dirigent eines Orchesters. Du schwingst keinen Taktstock. Du singst ein Lied von Mir. Durch das Erzeugen deines Lebens singst du ein Lied von Mir, ein einfaches Lied von Mir.

Du fegst keine Leute zu Mir. Du schaffst keinen Erdrutsch.

Dies ist nicht deine Show. Es ist Meine. Es muss Meine bleiben, Geliebte/r. Dass dir andere folgen, ist nicht notwendig. Dass du Mir folgst, das ist notwendig. Es ist notwendig, weil das deine Wahl ist. Es ist auch Meine Wahl, aber es ist die Wahl eines jeden einzelnen, und du musst andere Mir und sich selbst überlassen.

Du bist kein Werber von Seelen. Du bist kein Volkszähler. Du kommst nur zu Mir, und erlaubst anderen, zu Mir auf ihre eigene Art in ihrer eigenen Zeit zu kommen. Es ist nicht an dir zu denken, dass du Seelen rettest. Die Welt sieht, dass es jene gibt, die Rettung benötigen, aber das ist die Welt. Jedes Wesen auf Erde ist schon gerettet. Ich habe sie in Mein Herz gesetzt. Bevor du Mich fandest, rettete Ich dich, wohlbehalten in den Falten Meines Herzens. Was ich für dich mache, tue Ich für alle anderen. Es ist schon getan. Ich habe alle zum Gebet gerufen. Ich sagte Meine Gebete, als Ich musste. Ich kenne Meinen Willen. Ich kenne die Kraft Meines Willens, und du könntest dieses Gebet rufen. Mein Wille wird gekannt werden. Zu sagen, dass Mein Wille getan wird, ist keine Rhetorik. Mein Willen wird gemacht.

Thz will be done: