Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!

heaven#2118 - samen der Liebe - 24.08.2006

Der Himmel#2118 Samen der Liebe 24. August 2006

Geliebte/r, dein Herz ist gut. Dein Verstand hat oft dein Herz eingelullt, um clever und stark zu sein. Lass dein Herz der gute Sportler sein, der es ist. Ein natürliches Herz greift nicht an. Ein natürliches Herz ist nicht beunruhigt über all die Dinge, die ein Herz sein mag. Ein natürliches Herz hat es mit Liebe zu tun, und das ist alles. Dein Herz schreit laut, damit ihm zu lieben erlaubt wird, ohne Gegenbeschuldigungen, Bedauern oder irgendein anderes Wägen für einen Preis. Dein schönes Herz will nur sein, was es ohne Beengungen ist. Wie angebunden dein schlagendes Herz an aufgedrängte Gesetze war. Lass dein Herz allein (frei). Es weiß besser als du, was zu tun ist. Dein Herz soll in seinem eigenen Akkord sein.

Dein Herz ist selbst regulierend. Seine Schläge brauchen keine Überprüfung von dir. Aber die Liebe in deinem Herzen, die regulierst du willentlich, doch dein Herz ist kein Roboter, der Anweisungen annimmt und keine eigene Meinung hat. Es gibt einen großen Gong, der beständig läutet. Er läutet durch das ganze Universum. Er signalisiert einen Ruf nach Liebe. Dieser Gong hört nie auf. Dies ist der Schrei des Universums: „Lass die Liebe raus!“

Löse die Klappen in deinem Herzen. Setze dein Herz frei. Dein Herz ist vorgesehen zu wandern und überall zu leuchten. Es soll ein Botschafter der Liebe sein, ein Herumwanderer, der seine Liebe an jede Ecke tropft und deponiert. Dein Herz will Liebe aussenden. Es muss Liebe aussenden, oder es ist nicht glücklich. Wir sprechen über Liebe und nicht über Dinge, die sich als Liebe maskieren. Liebe selbst fragt nicht nach Rückgabe. Sie hat nichts anderes im Sinn als sich selbst zu geben. Sie hat keine Terminplan, versteckt oder so.

Dein Herz ist wie ein voller Eimer. Es muss kaum angetippt werden und schon fließen alle Segnungen. Tippe dein Herz an, als wäre es ein Eimer voll mit schäumender Sahne. Tippe dein Herz an, als wäre es der Hut eines Gentlemans. Verbeuge dich vor der Liebe, Geliebte/r. Hofiere die Liebe. Die Hauptaufgabe, die du hast, ist zu lieben. Darüber gibt es keine Debatte. Was anderes möchte ein Herz denn tun als lieben?

Wenn du dich deprimiert fühlst, dann lässt du deine Liebe nicht hinaus zum Spielen. Du hasst sie vielleicht an einem Baum festgebunden. Liebe braucht keine Leine. Sie muss nur gegeben werden. Gib deine Liebe weiter, so wie du deinen Gedanken weitergibst, so wie die zu fast jedem Subjekt eine Meinung abgibst. Gib deine Liebe weiter. Halte die Liebe hoch. Meine Liebe. Sei eine gnädige Königin, ein gnädiger König. Sei ein großzügiger Spender von Liebe.

Die Liebe, die du gibst, braucht nicht im Radio verkündet werden. Sie muss nur gegeben werden. Liebe muss nicht laut sein. Du brauchst keine Unruhe anzufangen. Einfach in dir – gib dein Herz weiter. Liebe wird herausgehen und Liebe wird in dir gebunden sein. Wenn deinem Herzen erlaubt wird, das Universum und alles und alles in ihm zu lieben, dann ruht dein Herz in sich selbst. Auf dich wartet große Freude, Geliebte/r. Sie wartet nur auf ein Signal von dir.

Dein Herz war einsam. Es bittet darum zu geben. Genau wie Bäume ihre Eicheln fallen lassen und Sonnenblumen ihre Samen, möchte dein schlagendes Herz sich selbst überall fallen lassen. Dein Herz möchte seine Samen der Liebe, wo es geht, verstreuen. Das ist der Lebenswunsch deines Herzen – erfülle ihn. Gib deinem Herz das, was es sich wünscht. Gib ihm das „fang-an“. Sag zu deinem Herzen: „Okay, Herz, du möchtest Freiheit. Gut, dann emanzipiere ich dich, genau jetzt, heute und für immer. Du brauchst meine Unverdaulichkeit nicht. Du brauchtest sie nie. Und jetzt liebe ich dich zuerst, mein schönes, vibrierendes, schlagendes Herz. Ich liebe dich von nun an für immer.“