Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!

heaven#2100 - Im sonnenlicht der Gedanken - 06.08.2006

HEAVEN #2100
Im Sonnenlicht deiner Gedanken
6. August 2006

Das Universum entfaltet sich aus der Tiefe deines Herzen. Fühlen ist alles. Daher ist die Qualität deiner Gedanken so wichtig, denn deine Gedanken erzählen dir wie zu fühlen. Deine Gedanken können eine Pflanze treiben machen, oder deine Gedanken können sie schrumpfen. Deine Gedanken können dasselbe einem Kind antun, ein Kind wachsen oder verschlossen zu machen. Deine Gedanken tun dir das gleiche an.

Deshalb willst du etwas lesen, was dich erhebt. Deshalb willst mit Mir in deiner Wahrnehmung sein.

Du sagst, dass du glücklich sein willst, doch du findest Gründe es nicht zu sein. Du lässt die Welt dich beleidigen. Du wirst von ihr angegriffen. Erhebe deine Meinung über dich selbst und du wirst weniger Gründe sehen, durch die du dich angegriffen fühlst. Es ist als ob du eine bestimmte Nummer in deinem Handy einspeicherst, und dann ist das die Nummer, die du anrufst und von der du angerufen wirst.

Von diesem Tag an beschwere dich nicht wieder über irgendetwas. Wenn du deine Wählscheibe auf Beschwerde setzt, hört das Telefon nicht auf zu klingeln. Es klingelt den Haken weg.

Es ist wie ein Gastgeber einer großen Party zu sein. Was wirst du deinen Gästen servieren? Du wirst Essen bereiten, von dem man wünscht es zu essen. Du würdest kein verdorbenes Essen servieren. Und doch willst du dir und dem Universum und all seinen Gästen müde, aufgewärmte nicht einladende Gedanken.

Du sagst vielleicht, dass du nichts dafür kannst das zu denken, was du denkst. Ich weiß, es sieht so aus, als ob deine Gedanken dir aufgedrängt würden. Aber du musst sie nicht kaufen, Geliebte/r. Wenn dir jemand alte schäbige Kleider anböte, würdest du „ Nein danke“ sagen. Du würdest dich nicht verpflichtet fühlen, sie mit dir mitzunehmen.

Heute, wenn ein unglücklicher Gedanke ungebeten zu dir kommt, dreh ihn um. Höre eine andere Nachricht. Wenn er dir sagt, du bist unwert, sag freundlich: „ hör zu, Bürschchen, Gott sagt was anderes. Ich will mich an Gott halten. Gott sagt, ich bin nicht nur wertvoll, sondern dass ich der Wert in sich selbst bin. Gott sagt, ich bin in Seinem Herzen, und dass ich sein/e Geliebte/r bin. Unwerter Gedanke, ich weiß nicht, woher du kommst, aber ich weiß, dass du nicht zu mir gehörst. Ich habe die Wahl der Flaggen, die an meinem Haus hängen. Ich habe die Wahl, wohin ich meinen Hut hänge. Ich habe die Wahl, welche Gedanken ich behalte und welche ich still wegräume. Wenn einer meiner Gedanken sein willst, dann änderst du besser deine Melodie. Nur Gedanken, die es wert sind, sind hier willkommen. Nur Gedanken, die segnen können hier bleiben. Es ist meine Angelegenheit, ob du bleibst oder nicht. Wenn du mein Freund bist, bleib. Wenn du nicht mein Freund bist, wenn du nicht mein bestes Interesse im Sinn hast, dann ist hier die Tür, und ich sag dir adieu.“

Wenn du auf dein Leben achten willst, dann achte auf deine Gedanken. Von deinen Gedanken fließt alles Fühlen. Leben folgt deinem Herzen. Sei zartherzig. Denke zarte Gedanken.

Denk daran, dass alle deine Gedanken zu Mir fließen. Welch Art an Gedanken möchtest du mir schicken? Denk einfach an mich und du wirst dich selbst mehr respektieren, und erbetene Gedanken, die eines Kindes Gottes würdig sind, werden kommen. Und sie sie werden sich vervielfachen. Und die Welt wird aufblühen im Sonnenlicht deiner Gedanken.